Den Anfang des Abends machte ein  vorab aufgezeichnetes Interview mit  Thorsten Fink. Der Trainer des  Hamburger SV konnte wegen  beruflicher Verpflichtungen nicht  persönlich in der 09 CHRONIK  vorbeischauen, war aber völlig  unbürokratisch zu einem  Videointerview vor dem Auswärtsspiel  seines Teams auf Schalke bereit. In der  ersten Talkrunde gewährten die beiden  09-Vorstände Christoph Jacob und  Frank Kolberg Einblick in ihr  Tätigkeitsfeld an der Vereinsspitze. Sie schilderten, wie sie dem Verein  innerhalb von vier Jahren nach einer  schweren Existenzkrise wieder ein  stabiles Fundament bauten, wie das  viel zitierte „Netzwerk“ am Ende doch  
gegriffen hat und dass ein  Regionalligaaufstieg für die SG  Wattenscheid 09 gewiss keinen  Drahtseilakt bedeuteten geselliger  Runde plauderten im zweiten  Durchgang die beiden ehemaligen  Teamgefährten Michael Stuckmann und  Christoph Jacob über ihre aktive Zeit.  „Stucki“ hatte es nach dem  Regionalligaabstieg 2004 für einige  Jahre zum Wuppertaler SV gezogen, ehe  es er dann für eine Saison nach  Liechtenstein ging.   Runde drei wurde dann von Manni  Behrendt bestritten, dem Torhüter der  Wattenscheider Jahrhundertelf. Von  1972 bis 1984 war er mit nur einem Jahr  Unterbrechung durchgängig für die  
Text:Michael Seiss Bilder:WAZ, Christian Schipper Videos:Christian Schipper
Sportgemeinschaft aktiv und ist auch ansonsten  Wattenscheider durch und durch. Mit großem  Enthusiasmus blickte der Ex-Keeper auf seine  Karriere zurück. 
Die vierte Staffel 1/4 Thorsten Fink (Interview vom 27.04.2013)
Die vierte Staffel 2/4 Christoph Jacob und Frank Kolberg
Die vierte Staffel 3/4 Christoph Jacob, Michael Stuckmann und Michael Ragsch
Die vierte Staffel 4/4 Manni Behrendt
4 3 2 1 5 7