Christian Schipper legt zufrieden die Kamera aus  der Hand. Gestern wurden die Dreharbeiten im  "Eulenspiegel“ abgeschlossen. Der Low-Budget-  Film hat auf dem Hertener Kulturfestival  "Extraschicht" Premiere.  In der Gaststätte "Eulenspiegel" an der Otto-  Brenner-Straße fiel gestern Abend die letzte  Klappe zu dem Film "EXTRASCHICHT".   Die leise Hoffnung des Wattenscheider  Filmemachers Christian Schipper (37), sein  großer Kollege Peter Thorwarth (Bang Boom  Bang) würde aufkreuzen und spontan eine  Nebenrolle übernehmen, erfüllte sich nicht.  Schipper: "Peter Thorwarth unterstützt unser  Projekt aber,
indem er mir erlaubt, bisher unveröffentlichtes  Filmmaterial aus ‘Goldene Zeiten’ einzubauen.  Prominenz gab sich trotzdem gestern in der ‘Eule’  ein     Stelldichein. Beim Showdown des Blauen  Barons    standen u.a. BigBrother-Akteur  Christian Möllmann als Baron-Manager und Anton  Klopotek als Hausmeister vor der           Kamera.  Der Film, der am 2. Juni im Rahmen des  Hertener Kulturfestivals "Extraschicht" Premiere  haben wird, erzählt die skurrile Geschichte eines  Bergmanns, der als Karnevalssänger für  Aufsehen sorgt.
Der verrückte Film ist in Sachen Low-Budget  kaum zu übertreffen. Schipper: "Ich habe ein paar Kisten und einige Grillwürste hinein gesteckt."
Text: WAZ Bilder: Christian Schipper, Ulli Weber,  WAZ, Gordon Bangemann